BLACK FRIDAY WOCHENENDE - neue Sonderangebote - bis zu 50% Rabatt JETZT SHOPPEN

Bisquit and Dubouche Cognac

Bisquit and Dubouche Cognac

Im Jahr 1819 legte Alexandre Bisquit den Grundstein für das Haus von Bisquit & Dubouché. Im Château de Lignères nahe den Ufern des Charente Flusses ist das Unternehmen beheimatet. Bis das Haus ab 1966 unter dem Schirm von Pernod Ricard stand, hatte es eine lange, familiäre Tradition. Angeblich wurden die Cognacs schon von Winston Churchill und König George IV favorisiert. Gerade in den angelsächsischen Ländern sind sie sehr beliebt, im Jahr 2009 hat die südafrikanische Gruppe Distell Bisquit & Dubouché schließlich erworben.

Besuchen Bisquit and Dubouche: Chateau de Lignieres ,16370 Rouillac ,+33 (0)5 45 21 82 22 ,There are no visits possible. www.bisquit.com

Besuchen Sie die Webseite von Bisquit and Dubouche Cognac

Products

Interessante Fakten über die Geschichte von Bisquit & Dubouché Cognac

1. Als er das Haus von Bisquit & Dubouché Cognac 1819 gründete, war Alexandre Bisquit gerade einmal 20 Jahre alt. Mehrere Generationen an familieneigener Expertise halfen ihm bei der Durchführung.

2. Alexandre Bisquit übernahm die Führung eines republikanischen Bataillons, um die Julimonarchie mitsamt den Bürgern der französischen Republik zu verteidigen. Daraufhin wurde er von Frankreichs König Louis Philippe zum gemeinsamen Dinner gebeten.

3. Auf der Londoner Weltausstellung im Jahr 1862 bekam das Cognac Haus eine Ehrenauszeichnung.

4. 1889 nahmen sie zusätzlich an der Weltausstellung in Paris am Eiffelturm teil.

5. Ein Jahr später bewarb Edouard Laporte-Bisquit seine Cognacs in Indien, Argentinien sowie im mittleren Osten.

6. Die Greifvögel wurden 1923 als Markenikone aufgebracht. Sie sollen die Kellergewölbe bewachen.

7. Im Jahr 1951 wurde das Haus von Bisquit & Dubouché Cognac zum 'offiziellen Cognac Lieferanten' für Englands König George VI ernannt.

8. Die französische Sängerin Joséphine Baker schloss sich 1952 mit ihnen zusammen, um eine einzigartige Cognac Assemblage zu kreieren.

9. Ab 1984 servierte Air France Bisquit & Dubouché als Cognac auf ihren Flügen.

10. 1998 wurden einige ihrer Cognac Flaschen auf einem Schiff entdeckt, welches die deutsche Armee im Jahr 1916 versenkt hatte.

Die Bisquit & Dubouché Geschichte

Das Erbe von Bisquit & Dubouché nahm 1819 seinen Anfang, als Alexandre Bisquit das Cognac Haus in Jarnac gründete. Über Generationen hinweg war seine Familie bei der Destillation sehr aktiv. Seit 1750 verkauften sie Flaschen, wagten aber nie den Schritt in die Unabhängigkeit mit ihrer eigenen Marke. Mit 205 Hektar großen Weinfeldern gehörte der Familie eins der weitreichendsten Weinfelder im Charente Areal. Darüber hinaus besaßen sie 64 Kupferkessel und Keller.

Bisquit & Dubouché heute

Im Jahr 2009 wurde Bisquit & Dubouché von der südafrikanischen Gruppe Distell gekauft. Der frühere Inhaber war Pernod Ricard. Als wir Bisquit kontaktieren wollten, wurden wir tatsächlich zur Unternehmenszentrale in Südafrika durchgestellt. Im Stadtkern von Cognac hat Distell ein Château, um näher an der Marke und ihren Kellern zu sein. 2010 stellte das Cognac Haus seine Produkte in Südafrika vor.

Bisquit & Dubouché Cognac Auszeichnungen

Auf der London IWSC wurde der Bisquit & Dubouché Prestige Cognac mit einer Goldmedaille prämiert. Der Bisquit & Dubouché VS, Cognac Bisquit & Dubouché VSOP und XO bekamen ebenfalls Prämierungen – somit feiert die Marke Premiere als erste, die in allen Cognac Kategorien ausgezeichnet wurde.

Besuchen Sie Bisquit & Dubouché

Das Anwesen zu besuchen ist schwierig, wenn nicht sogar kaum möglich.

Produkt wurde zur Wunschliste hinzugefügt
Produkt zum Vergleichen hinzugefügt
Um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese speichern dürfen.  Weitere Details finden Sie in unserer Datenschuzerklärung.
Sie folgen dieser Marke jetzt