Cognacsorten

Die teils verwirrende Terminologie der Cognac-Kategorien mag sicher den ein oder anderen von uns in die Irre führen. Das liegt daran, dass die Gesetze zum Alterungsprozess von Cognacs bereits seit sehr langer Zeit unverändert bestehen.

Um Licht ins Dunkel zu bringen, haben wir diesen Leitfaden erstellt, um all die verwirrenden Begriffe zu entschlüsseln und die verschiedenen Cognac-Klassen zu erklären. Sie werden lernen, einen VS von einem XXO zu unterscheiden, um Ihre Kollegen mit Ihrem Cognac-Wissen zu begeistern.

Bevor wir beginnen gilt es, einige Punkte klarzustellen. Es ist wichtig zu verstehen, dass Cognac unabhängig davon, ob es sich um einen Blend oder einen Single Cru handelt, sets auf die gleiche Art und Weise reift. 

Die Reifung von Eau-de-vie aus dem Terroir der Grande Champagne dauert jedoch wesentlich länger als die aus den übrigen Anbaugebieten. Cognac aus der Region Fin Bois reift in der Regel am schnellsten.

Dies bedeutet, dass Grande Champagne Cognac Jahre (oder sogar Jahrzehnte) länger braucht, um zu seiner Perfektion zu gelangen. Dies ist einer der Faktoren, die sich im Preis des Endprodukts widerspiegeln.

Im Gegensatz zu einem Schnaps wie Whisky, bei dem der Name angibt, wie alt dieser ist (21 Jahre alt, 12 Jahre alt usw.), werden für die Altersklassifizierung von Cognac stattdessen Buchstaben verwendet. Wenn man weiß, was diese bedeuten, sind die Alterskategorien schon viel verständlicher. 

Nun, da wir uns dessen im Klaren sind, wollen wir einen Blick auf die offiziellen Cognac-Alterskategorien und die verschiedenen Arten von Cognac werfen, von denen es heutzutage einige gibt.

VS Cognac

VS: 2 Jahre gereift + 

Beliebt für Cocktails, Drinks und zum Kochen

VS Cognac steht für "Very Special" Cognac. Ein VS Cognac muss mindestens zwei Jahre alt sein. Er wird teilweise auch als "Sélection", "De Luxe" oder einfach *** bezeichnet. Wenn Sie drei Sterne auf einer Cognacflasche sehen, bedeutet dies, dass sie der VS-Alterskategorie zuzuordnen ist. Das heißt , dass das jüngste Eau-de-vie, das zur Herstellung des Blends verwendet wurde, mindestens zwei Jahre in Eichenfässern gereift ist.

Ein Effekt des Reifeprozesses von Cognac ist, dass die Flüssigkeit die Farbe des Holzfasses, in dem sie reift, annimmt. Da es sich bei einem VS-Cognac hierbei um eine relativ kurze Zeit handelt, weist das Eau-de-vies eine hellstrohgelbe bis bernsteinfarbene Farbe auf. 

Am Gaumen mag er ein wenig kräftig sein, aber ein junger Cognac kann wunderbar fruchtige Aromen und ein jugendliches Feuer entfalten. Wenn Sie solch einen rebellischen Cognac genießen wollen, ist es am besten,  einen VS pur oder auf Eis zu trinken. Man kann mit Sicherheit sagen, dass ein VS der geeignete Cognac für die Zubereitung von Cocktails, Longdrinks oder anderen Mixed Drinks ist. Wichtig ist, dass eine VS- oder ***-Bezeichnung uns nur das Alter des jüngsten Eau-de-vie im Cognac angibt. Dies bedeutet, dass durchaus auch ältere Eaux-de-vie für die Herstellung des Blends verwendet werden können. 

VS Cognac ist in den USA sehr beliebt. Besonders Hennessy VS Cognac wird von jungen Menschen der ganzen Welt  geliebt und gefeiert.

VSOP Cognac

VSOP: min. 4 Jahre gereift + 

Geeignet für Cocktails, auf Eis und zum Kochen

Sie fragen sich wahrscheinlich, was VSOP bedeutet. Der offizielle Begriff steht für "Very Superior Old Pale", obwohl er oft als "Very Special Old Pale" bezeichnet wird. Der Ursprung des Ausdrucks geht auf einen Beschluss des British Royal Court aus dem Jahr 1817 zurück. König Georg IV. bat das Haus Hennessy um einen "Very Superior Old Pale", der von da an zu einem Maßstab für alle Cognac Häuser werden sollte. Damals war es üblich, Zucker und Karamell zum Süßen von Cognac zu verwenden. Die Bezeichnung "Very Superior Old Pale" spielte auf einen Cognac an, der ohne diese Zusatzstoffe geschaffen wurde.

Um als VSOP Cognac eingestuft zu werden, muss das jüngste Eau-de-vie in einem Blend mindestens vier Jahre alt sein. Wie bei jeder anderen Alterskategorie auch, können von Master-Blender jedoch auch ältere Eaux-de-vie verwendet werden, um die perfekte Harmonie für die endgültige Cognac-Mischung zu erreichen. Infolgedessen ist das Durchschnittsalter eines VSOP oft viel älter als das Mindestalter von vier Jahren.

Die von einigen Herstellern nach den Buchstaben V.S.O.P. verwendete Interpunktion ist nichts anderes als eine stilistische Präferenz ohne weitere Bedeutung. Weitere Bezeichnungen für diese Altersklasse sind “Very Superior Special Pale”, "Very Old", "Réserve" oder "Vieux".

Was ist also besser - VS oder VSOP? Auch hier kommt es auf die persönliche Präferenz des Genießers an. Dass ein Cognac länger gealtert ist, bedeutet nicht unbedingt, dass er besser ist. Jüngere Cognacs, wie ein VS, neigen dazu, ein frischeres, lebhafteres Aroma von Früchten zu entfalten, während ältere Eaux-de-vie wie VSOPs tendenziell etwas weicher sind, mit klaren Noten von Eiche und Gewürzen.

Es gibt einige sehr gute VSOPs auf dem Markt, von denen viele vorzüglich pur genossen werden können. Cognacs dieser Kategorie sind jedoch auch bei Mixologen als wichtiges Element eines Cognac-Cocktails zu einem Favoriten geworden. Das macht Cognacs aus dieser Kategorie zu einer wirklich vielseitigen Ergänzung zu jeder guten Spirituosensammlung.

Einige VSOPs von Bedeutung sind Hennessy VSOP und Remy Martin VSOP.

XO Cognac

XO: min. 10 Jahre gereift + 

Am besten auf Eis, pur und zu gutem Essen

Die Altersbezeichnung XO steht für "Extra Old" und beschreibt einen Cognac aus Eaux-de-vie, die mindestens 10 Jahre in Eichenfässern gereift sind. Genau wie VS (Very Special) und VSOP (Very Superior Old Pale) ist Extra Old ein weiterer englischsprachiger Ausdruck, der die starke Verbindung des Cognacs zu Ländern wie Großbritannien und Amerika zeigt.

"XO" wurde von Cognac Hennessy geprägt und erstmals im Jahre 1870 verwendet. Obwohl der jüngste Blend in einem XO Cognac „nur“ zehn Jahre alt sein muss, hat ein XO in der Regel ein Durchschnittsalter von 15 bis 20 Jahren, manchmal sogar älter. 2018 erhöhte das Bureau National Interprofessionnel du Cognac (BNIC) das Mindestalter von XO-Cognac für das jüngste Eau-de-vie von sechs auf zehn Jahre, um dessen Qualität zu verbessern.

Der XO ist der "Goldstandard", nach dem Cognachäuser in der Regel beurteilt werden, obwohl die kürzlich hinzugefügte XXO-Kategorie diesen noch übertrifft. Wenn Sie auf der Suche nach einem guten Cognac sind, kann Ihnen ein XO vielversprechend sein. Wie also schmeckt XO Cognac? Die Reifedauer, während der der Cognac in den Fässern alter, kann den dessen Geschmack und Qualität erheblich beeinflussen. Ein guter XO Cognac entfaltet ein reichhaltiges, luxuriös Aroma mit Nuancen von warmen Gewürzen, Toffee, Schokolade, Nüssen und Trockenfrüchten.

Natürlich gibt es  viele außergewöhnliche XO-Cognacs, die Sie probieren können. Und natürlich empfehlen wir Ihnen, so viele wie möglich zu probieren. Aber wenn Sie nach Empfehlungen suchen, dann ist natürlich der ursprüngliche XO, Hennessy XO Cognac, ein guter Ausgangspunkt. Vielleicht könnte Ihnen auch unser Artikel "Die 10 besten XO Cognacs 2020: Eine Verkostung mit der Familie“ als Inspiration dienen.

XXO Cognac

XXO: min. 14 Jahre gereift + 

Schmeckt auf Eis, pur und in Kombination mit gutem Essen

XXO steht für "extra extra old" und ist eine relativ neue Kategorie, die 2018 offiziell in die Bezeichnungen der Cognac-Kategorien aufgenommen wurde. Wie bei den anderen Altersbezeichnungen von Cognac, VS, VSOP und XO besteht ein XXO Cognac aus Eau-de-vie, das in französischen Eichenfässern gereift ist. Aber im Falle eines XXO beträgt die Mindestalterungsdauer 14 Jahre. Dies macht einen XXO-Cognac zur ältesten offiziellen Bewertung, die ein Cognac haben kann.

Natürlich gibt es andere häufig verwendete Ausdrücke, die Cognacs beschreiben, die weit über diese 14 Jahre hinaus gealtert sind. Dazu gehören Hors d'Age, Extra und Tres Vieille Réserve. Dies sind jedoch keine offiziellen Kategorien. Egal, wie alt ein Cognac auch sein mag, ab 14 Jahre fällt er in die XXO-Kategorie. Tatsächlich wurde vor der Gesetzesanpassung 2018, die von Hennessy und anderen Cognac-Produzenten erlassen wurde, jeder Cognac, der länger als sechs Jahre gereift war, als XO ausgezeichnet, auch wenn er mehr als ein Jahrhundert alt war!

Wenn Sie nun Lust auf eine Verkostung haben, ist der Martell Chanteloup XXO Cognac ein wunderbares Beispiel dieser Alterskategorie.

Napoleon Cognac

Napoleon: min. 6 Jahre gereift + 

Zu genießen auf Eis, pur und mit gutem Essen 

Was ist Napoleon Cognac?

Die inoffizielle Altersbezeichnung, "Napoleon" Cognac, fällt offiziell unter die Klassifizierung eines V.S.O.P., die verlangt, dass das Eau-de-vie mindestens vier Jahre gealtert wird. Ein V.S.O.P. Cognac kann jedoch erst als Napoleon bezeichnet werden, wenn er länger als sechs Jahren gereift ist.

Der Ursprung dieses Namens geht auf den französischen Kaiser Napoleon und das Cognac House Courvoisier zurück. Der Legende nach nahm Napoleon kistenweise Courvoisier Cognac mit ins Exil auf die Insel St. Helena, weshalb die Crew seines Schiffes den Cognac als "Cognac Napoleon" bezeichnete. Werfen Sie doch einen Blick auf unser sensationelles Interview mit Napoléon Bonaparte!

Natürlich empfehlen wir, den Favoriten dieses „großen“ Mannes selbst auszuprobieren und einmal den  Courvoisier Napoleon Cognac zu genießen. 

Cognac-Reserve

Reserve: durchschnittlich 25 Jahre lang gereift + 

Am besten pur und mit gutem Essen 

Offiziell muss, wie bei einem XO Cognac, das jüngste Eau-de-vie in einem "Réserve" mindestens 10 Jahre alt sein. Das Durchschnittsalter eines XOs liegt jedoch viel höher als das eines guten Réserve Cognacs. 

Ein "Réserve Familiale" oder ein "Vieille Réserve" ist ein Blend, der sehr alte Eaux-de-vie aus den Kellern des Cognac-Hauses oder der Hersteller-Familie verwendet - dem Ort, an dem die ältesten und wertvollsten Fässer gelagert werden. Aufgrund der Seltenheit der älteren Eaux-de-vie ist die Menge der produzierten Flaschen limitiert und deren Preis dementsprechend hoch. Ein Réserve ist ein hochwertigerer Cognac als ein XO, Napoleon oder ein Extra.

Die Cognac-Häuser entwickeln eine Flasche speziell für ihr Réserve oder kreieren die Mischung für einen besonderen Anlass wie ein Jubiläum. Das nächste Level eines Réserve aus ist ein Hors d'Age Cognac.

Hors d'Age Cognac

Hors d'Age: 30 bis 50 Jahre gereift oder sogar über 100 Jahre  + 

Pur zu genießen

Hors d'Age bedeutet "jenseits des Alters" und ist die Alterskategorie, die den hochwertigsten Cognac in Bezug auf das Alter beschreibt. Offiziell ist dieser Cognac in die XO-Kategorie einzustufen, wird aber für Cognacs verwendet, die ein Durchschnittsalter von 30 Jahren und älter haben. Hors d'Age-Mischungen können 30, 40, 50 Jahre alt sein, sogar bis zu 100 Jahre alt. Ein Cognac hors d’age gehört zu den ältesten Cognacs, die Sie zusammen mit einem Ancestrale oder vielleicht einem Très Vieille Réserve bekommen können.

Wenn Sie nach Empfehlungen für Hors d'Age-Cognacs suchen, die Sie ausprobieren können, dann ist Comte Joseph Cognac Hors d Age eine beliebte Wahl. Eine Auswahl der besten Hors d'Age Cognacs haben wir für Sie hier zusammengestellt. 

Extra Cognac

Extra: durchschnittlich zwischen 15 und 25 Jahren gereift  + 

Pur zu genießen

Genau wie beim XO muss das jüngste Eau-de-vie in einem Extra-Cognac mindestens 10 Jahre gealtert sein, aber ein Extra-Cognac ist weit länger als diese Mindestanforderung gereift.

Es wird allgemein davon ausgegangen, dass ein Cognac von Extra-Qualität dem eines XO überlegen ist. Wenn Sie nach einer Flasche suchen, die mehr als nur etwas Besonderes ist, ist ein Extra Cognac die perfekte Entscheidung.

Ein Camus Extra Cognac ist eine ausgezeichnete Wahl, wenn Sie einen Cognac dieser Kategorie probieren möchten. 

Cuvée Cognac

Die Cuvée-Klassifikation bezieht sich nicht unbedingt auf das Alter. Technisch gesehen bezeichnet diese einen bestimmten Blend oder eine bestimmte Charge. Sie findet besonders in der Champagne-Klassifikation Anwendungen, weniger bei Cognac. Wenn die Bezeichnung Cuvée auf einer Cognacflasche erscheint, bedeutet dies in der Regel, dass der Hersteller ihm einen besonderen Namen geben möchte, anstatt die Alterskategorien VSOP und XO zu verwenden. So könnte sie sich auf eine limitierte Menge eines bestimmten Blends beziehen. 

FAQs

Was bedeutet VS in Cognac?

VS steht für "Very Special" Cognac. Diese Klassifizierung bezieht sich auf einen Cognac, der mindestens zwei Jahre gereift ist. Er wird auch als "Sélection", "De Luxe" oder *** bezeichnet.

Was bedeutet VSOP?

VSOP steht für "Very Superior Old Pale", dies ist ein Cognac, der mindestens vier Jahre gereift ist. Diese Kategorie wird manchmal auch als "Very Special Old Pale", "Very Old", "Réserve" oder "Vieux" bezeichnet.

Ist XO oder VSOP besser?

Ein XO-Cognac muss mindestens 10 Jahre alt sein, während ein VSOP mindestens vier Jahre alt sein muss. Welcher besser ist, kommt ganz auf die persönliche Präferenz an, allerdings wird ein XO normalerweise als überlegen angesehen.

Was bedeutet Hors d'Age?

Horse d‘Age bedeutet übersetzt „über das Alter hinaus“ und bezeichnet Cognacs, die länger als 30 Jahre lang gereift sind. 

Wie viele Arten von Cognac gibt es?

Es gibt vier offizielle Alterskategorien von Cognac: VS, VSOP, XO und die jüngste Ergänzung von XXO. Es gibt jedoch eine Reihe anderer inoffizieller Klassifizierungen wie Napoleon, Hors d’Age und Vintages.

Produkt wurde zur Wunschliste hinzugefügt
Produkt zum Vergleichen hinzugefügt
Um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese speichern dürfen.  Weitere Details finden Sie in unserer Datenschuzerklärung.
Sie folgen dieser Marke jetzt