Hardy Cognac

Hardy Cognac

Die Geschichte von Cognac Hardy geht bis auf das Jahr 1863 zurück. Für ihre Qualitätscognacs und traditionellen Produktionsmethoden ist die Marke sehr gut bekannt. Das familieneigene Haus wurde durch viele Generationen hinweg weitergegeben. Es lässt sich sofort an seinem Logo, dem Hahn, erkennen. Als eine der ersten Marken nahm sich der Betrieb den Vorteilen eines weltweiten Vertriebsnetzes an. Dank der Liebe eines unternehmerischen Engländers zur französischen Charentaise Landschaft blickt Cognac Hardy auf eine Historie von 150 Jahren zurück. Mit ihren Cognacs staffieren sie alle vier Ecken auf dem Erdball aus.

Besuchen Hardy: 142 rue Basse de Crouin ,16000 Cognac ,+33 (0)545825955 ,No visiting information available. www.hardycognac.fr

Besuchen Sie die Webseite von Hardy Cognac

Products

1 - 19 von 19 Artikel(n)

See some blog posts related to Hardy Cognac

Die Geschichte hinter Hardy Cognac

1863 beschloss der englische Wein- und Spirituosenhändler Anthony Hardy, seinen Wohnort nach Cognac zu verlegen. Um sich der neuen Umgebung anzupassen, änderte er seinen Namen in Antoine um. Nebstdem führte er das Geschäft weiter, in welchem er so versiert war – den Handel. Nicht nur als Händler von Cognac, sondern zugleich auch als Destillateur. In dieser Zeit wurde der Hahn als Insignie für die Firma gewählt, welcher bis heute alle Hardy Cognac Flaschen schmückt.

Es dauerte nicht lang, bis die Industrie den Wert von Antoines Waren bemerkt hat. Im Jahr 1869 wurde Hardy mit dem Diplôme d'Excellence offiziell anerkannt. Es weist dem Haus seinen Platz als wettbewerbsfähiges Mitglied in der Cognac Industrie formell zu. Während der Reblauskrise in den 1870ern konnte Hardy einen beachtlichen Vorrat an Qualitäts Eaux-de-vie bewahren. Um 1880 hatte Cognac Hardy bereits ein globales Vertriebsnetz. Mit diesem wirtschaftlichen Scharfsinn baute Hardy Handelsbeziehungen zu Russland auf. Unter den Russen lebt die große Liebe zu Cognacs heute noch weiter.

Ab 1910 trat Antoines Sohn Valère dem Geschäft bei. Bei der Einführung der hauseigenen Produkte in den östlichen und nördlichen Ländern auf der Welt spielte er eine entscheidende Schlüsselrolle. Leider kam Valères betriebliche Voraussicht Anfang des Ersten Weltkriegs zum Erliegen, als er verstarb.

1924 wurde Armand, der Sohn von Valère, bis zu seinem Tod im Jahr 1957 Präsident. In den folgenden Dekaden schlossen sich vier von Armands sechs Kindern dem Familienunternehmen an. Gemeinsam hielten sie die Errungenschaften von Antoine und Valère tapfer am Laufen. Eines Tages schafften sie es sogar, Amerika und Afrika mit Hardy Cognac vertraut zu machen. Armands Sohn Jacques Hardy agierte als Vorstand des Cognac Hauses, welches er mit seinen Geschwistern einer Kooperation überantwortete.

Um 1980 explodierte Hardy Cognac förmlich in den USA. Grund für den Durchbruch war die Kreation der berühmten 'Perfection Series' aus unverschnittenen Vintages. In dieser Dekade tat sich Hardy mit der Kristallmanufaktur Daum zusammen, um die perfekte Verpackung für diesen Premium Artikel anzufertigen.

Hardy Cognac heute

Seit 1999 heißt Hardy Cognac offiziell Hardy Cognac S.A. Im selben Jahr zog sich Jacques Hardy aus dem Geschäft zurück. Seine Familientradition hält aber in Form von zwei seiner Verwandten bis heute an. In gemeinschaftlicher Arbeit leiten Bénédicte und Sophie Hardy ihr Haus. Zwei Frauen, was in der Cognac Industrie recht ungewöhnlich ist. In Nordamerika und Europa weiten sie die Verkäufe tatkräftig aus. Als weltbekannte Marke kommt Hardy Cognac in den USA eine besonders profilierte Bedeutung zu. Deshalb ist die dortige Zweigstelle der Produktionsstätte unter dem Namen A. Hardy USA Ltd. verbreitet.

In erster Linie konzentriert sich Hardy Cognac auf das obere Ende im Luxusmarkt. Ihre auserlesenen Cognacs werden in bildschöne Kristalldekanter abgefüllt. Trotz dessen produzieren sie zusätzlich auch eine komplette Reihe vom VS aufwärts.

Neuigkeiten, Produkte und alte Namen

Im Laufe der Jahre wurden Hardy Cognacs mit zahlreichen Prämierungen bedacht. Ihr glanzvollstes Produkt ist die Perfection Series – angepriesen als 'ältester, unverschnittener Cognac der Welt'. Dieser Grande Champagne Cognac blieb aus der Epoche vor dem Reblausbefall übrig. Zusammengezählt existieren von ihm nur 300 Dekanter. Jedes nummerierte Gefäß wurde in eine Daum Kristallschöpfung gefüllt, welche von den Elementen Erde, Wasser, Feuer oder Luft inspiriert ist. Paul Pacult vom Spirit Journal Magazin vergab an Hardys Cognac Perfection die Bestnote mit fünf Punkten.

Vom Wine Enthusiast Magazin erhielt der VS Red Corner im Jahr 2001 den Titel Best Buy.

Besuchen Sie Cognac Hardy

Für Besuche im Haus von Cognac Hardy gibt es keine Informationen.

Produkt wurde zur Wunschliste hinzugefügt
Produkt zum Vergleichen hinzugefügt

Um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese speichern dürfen.

 Weitere Details finden Sie in unserer Datenschuzerklärung.

Sie folgen dieser Marke jetzt